Theater Mascara



Theater Eukitea

Theater Eukitea an der GS am Bergfeld

Am Mittwoch, den 25.10., kamen alle Kinder und Lehrkräfte der Grundschule am Bergfeld in den Genuss einer Aufführung des Kindertheaters Eukitea. In der Schulturnhalle lauschten die Zuschauerinnen und Zuschauer aufmerksam dem Theaterstück „Gut so!“, bei dem es um die Entstehung von Mobbing unter Schülern geht. Die Geschichte handelt von einer Schulklasse, in der die Kinder bedrängt von einer schwierigen Schulsituation und ausgelöst von einer Verliebtheit, in eine schwierige Phase geraten. Durch beeindruckende Gestik, Mimik und Witz brachten die beiden Schauspieler die Kinder zum Lachen. Je weiter die Geschichte jedoch fortschritt, desto bewusster wurde auch dem jungen Publikum, dass manches gar nicht so lustig war, wie es auf den ersten Blick schien. Die Kinder wurden angeregt, sich in die sehr unterschiedlichen Gefühle der einzelnen Personen hineinzuversetzen.

Im entscheidenden Augenblick gelang der fiktiven Schulklasse im Theaterstück die Wende zum positiven Miteinander. Mit einem gemeinsamen Mitmachlied zum Abschluss, in dem nochmals unterstrichen wurde, dass jeder „Gut so“ ist, wie er ist, kamen die Kinder nachdenklich, aber auch glücklich aus diesem gelungenen Theatervormittag.

Danke an unsere Sozialpädagogin Marion Huber, die den Besuch der beiden Akteure des Theaters Eukitea bei uns an der Schule möglich gemacht hat!

Auszeichnung Umweltschule

Die Grundschule Am Bergfeld hat auch für das Jahr 2023 wieder die Auszeichnung „Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschule“ erhalten.

Sie konnte nachweisen, dass „Schülerinnen und Schüler an Umweltprojekten engagiert und eigenverantwortlich beteiligt waren und innerhalb des Schuljahres Weiterentwicklungen unter dem Leitbild einer Bildung für nachhaltige Entwicklung erreicht haben“. Dazu gehören neben den langfristigen Sammelprojekten wie „Shuuz“, „Sammeldrache“ und „Gain“ auch die Pflege des Schulgartens durch die 3. Klassen mit tatkräftiger Unterstützung durch den Bund Naturschutz Poing. Für die Hochbeete auf den Dachterrassen sind die 2. Klassen zuständig. Hier wurden Kräuter, Salat und Gemüse angepflanzt, gepflegt und stolz geerntet. In den einzelnen Jahrgangsstufen wurden zusätzliche Projekte durchgeführt: Es gab 5 Tage rund um den Apfel, plastikfreies Einkaufen für ein gemeinsames gesundes Frühstück, ein Projekt zu erneuerbaren Energien und eine Woche, in der die anderen Jahrgangsstufen mit selbstgeschnittenem Obst und Gemüse aus der Region versorgt wurden. Dazu kommen die Umweltbeauftragten jeder Klasse, die auf die richtige Mülltrennung in den Klassenzimmern achten und schon viele neue Ideen für das neue Schuljahr gesammelt haben. Wir freuen uns über die erneute Auszeichnung.

Neuer Elternbeirat

Schulkleidung

Schattentheater

Theater „Der kleine Prinz“

Troll Wurlitz zu Besuch